Archiv der Kategorie: Change

Mein bester Moment

Es gibt besondere Momente im Leben – und diese kommen meist mit außergewöhnlichen Gefühlsregungen einher. So geschehen auch in einem großen Konferenzraum einer deutschen Fabrik eines amerikanischen Nahrungsmittelherstellers. Im Raum befand sich die höchste deutsche Managementriege des Konzerns und sie … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Leadership, Lösungen, Säge schärfen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mein bester Moment

Der Mega-Trugschluss – oder – die Macht der schlechten Glaubenssätze

Manchmal frage ich mich, warum ich nicht noch viel mehr spannende Bücher lese – als ich es ohnehin schon tue. So richtig fällt mir keine Antwort ein – aber für die nachfolgenden Gedanken ist das auch nicht sonderlich relevant. Auf … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Leadership | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Mega-Trugschluss – oder – die Macht der schlechten Glaubenssätze

Großes Thema: Change Projekte

Ich kenne so gut wie keine Firma, die nicht in sogenannten Change-Projekten steckt.   Das liegt in der Natur der Sache. Gäbe es keine Change-Projekte, würde das den organisatorischen Entwicklungsstillstand bedeuten.  Die Frage ist nur, was man alles gleich unter … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Leadership, Lösungen | Kommentare deaktiviert für Großes Thema: Change Projekte

Vertrauensregel No. 14: Am Beispiel Horst Seehofer

Es gibt viele mögliche Gründe, warum Menschen in Führungspositionen kommen.  In den meisten Fällen gibt es genau einen Grund, warum sie ihre Führungsposition wieder verlieren: sie liefern keine Resultate! Wir reden im Rahmen von „Vertrauen schaffen“ insgesamt von 14 individuellen … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Leadership, Vertrauen | Kommentare deaktiviert für Vertrauensregel No. 14: Am Beispiel Horst Seehofer

Sollte man sich als Manager coachen lassen?

Eine viel diskutierte Frage, welche derzeit noch nicht eindeutig mit ja beantwortet wird. Ich muss mich bei dieser Frage ja nur selbst fragen:  würde ich einen Coach für meine beruflichen oder privaten Agenden in Anspruch nehmen?  Es wäre gelogen, wenn … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Lösungen, Vertrauen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Sollte man sich als Manager coachen lassen?

Die ersten „100 Tage“ in der neuen Führungsposition — das große Missverständnis…..

Man kann als Führungskraft verdammt viele Fehler machen – das ist wohl wahr! Und einer der gravierendsten Fallen in die man treten kann, liegt schon in den ersten 100 Tagen der neuen Amtsführung! Einverstanden – über die Zahl der Tage … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Vertrauen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die ersten „100 Tage“ in der neuen Führungsposition — das große Missverständnis…..

Die dritte Alternative…

…die gibt es doch eh nicht!! ….zumindest nicht in unseren Köpfen und schon gar nicht in unseren Gewohnheiten!   Dabei ist es das Faszinierendste, was wir in Beziehungen erleben können. …denn die Suche nach der Dritten Alternative wird unserer Spezies … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Lösungen, Vertrauen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die dritte Alternative…

Management 3.0 – ab sofort nur noch agil? (Teil 1)

Ich gebe es zu – ich werde selbst langsam müde immer wieder neue Titel und Phrasen und Modelle lernen zu sollen, müssen, dürfen, – um entweder mich selbst oder andere noch erfolgreicher zu machen. Jetzt kommt also das Management 3.0. … Weiterlesen

EmailFacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Veröffentlicht unter Change, Ergebnis&Umsetzung, Leadership | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Management 3.0 – ab sofort nur noch agil? (Teil 1)